icala.de

Ziele und Aufgaben des Stipendienwerk

Das Stipendienwerk Lateinamerika-Deutschland e.V. wurde 1969 von dem Freiburger Religionsphilosophen Bernhard Welte und dem Theologen Peter Hünermann gegründet zur Förderung der interdisziplinären Zusammenarbeit deutscher und lateinamerikanischer Theologen, Philosophen, Pädagogen und Humanwissenschaftler. Es ist als Verein organisiert und erhält seine finanzielle Unterstützung zum großen Teil durch die Bischöfliche Aktion ADVENIAT.

Das Stipendienwerk versteht seine Aufgaben als Beitrag zur Wissenschaftskooperation zwischen deutschen und lateinamerikanischen Universitäten sowie als Teil kirchlicher Bildungs- und Entwicklungsarbeit in Lateinamerika und in Deutschland.

Zentrales Ziel ist die individuelle Förderung junger und qualifizierter Wissenschaftler und Wissenschaftlerinnen, die Förderung kirchlich und gesellschaftlich relevanter Projekte sowie akademischer Institutionen.

Lateinamerikanische Wissenschaftler und Wissenschaftlerinnen erhalten Stipendien zur Durchführung einer Promotion oder eines Forschungsaufenthaltes in Deutschland, ebenso wird deutschen Theologen, Philosophen und Pädagogen ein Forschungsaufenthalt in Lateinamerika ermöglicht.